Original Kuckucksuhren aus dem Schwarzwald

Original Erzgebirgische Handwerkskunst - Riesenauswahl

Erzgebirge Volkskunst

NussknackerDas Erzgebirge und seine Handwerkskunst

Das Erzgebirge liegt direkt an der Grenze zur Tschechischen Republik zwischen dem Elbsandsteingebirge und dem Vogtland im heutigen Bundesland Sachsen.
Viele Jahrhunderte lang war das Erzgebirge eine Region, dessen Bewohner Tag für Tag schwer für ihr Überleben kämpfen mussten. Die fast durchgehend bewaldete Landschaft sowie lange und kalte Winter schränkten die Bewirtschaftung des Bodens zu landwirtschaftlichen Zwecken sehr stark ein und erschwerten die Erschließung von Verkehrswegen erheblich.

Im 16. Jahrhundert wurden im Erzgebirge große Mengen von Metallerzen – vor allem Silbererz – entdeckt und diese Bodenschätze wurden über mehr als zwei Jahrhunderte im Bergbau, also unter Tage, abgebaut. Aus dieser Zeit stammt nicht nur der Name Erzgebirge sondern auch viele Traditionen und das spezielle Brauchtum der Erzgebirgler, das noch heute einen großen Stellenwert im Alltag der Menschen hat.

Nach der Schließung der Erzminen Anfang des 18. Jahrhunderts entwickelten die Kunsthandwerker des Erzgebirges ihre besonderen handwerklichen Fähigkeiten weiter und es entstanden die ersten Exemplare der Weihnachtspyramiden, Nussknacker, Lichterfiguren, Schwibbögen und Räuchermännchen, die schnell weit über die Region hinaus bekannt wurden und das Erzgebirge international berühmt machten.
Der historische Bergbau sowie der tiefe christliche Glaube ist dabei der Ursprung vieler Motive der weltweit bekannten Meisterwerke der Erzgebirge Volkskunst, die noch heute in der Region in traditioneller Handwerkskunst, also in aufwändiger und liebevoller Handarbeit hergestellt werden.

Das Erzgebirge ist heute schon allein wegen der besonders reizvollen Landschaft und der vielen kunstvollen Bauwerke, historischen Schlösser und Burgen eine Reise wert. Besonders interessant sind auch die vielen traditionell zelebrierten Feste in den Ortschaften der Region: hier wird nach alter Tradition gefeiert und es gibt für Besucher viel zu entdecken und zu erfahren.
Den wohl berühmtesten Höhepunkt dieser Festlichkeiten stellt allerdings die Advents- und Weihnachtszeit dar. Während der gesamten Vorweihnachtszeit erstrahlen die Ortschaften des Erzgebirges bis in die kleinsten Winkel in traditioneller, festlicher Beleuchtung und sorgen nicht nur glänzende Kinderaugen, sondern lassen auch die Herzen von Liebhabern der traditionellen Handwerkskunst höher schlagen. Kein Besucher, der zu dieser Zeit das Erzgebirge bereist, kann sich dem Zauber dieser strahlenden Weihnachtswelt entziehen.

Ein Besuch im Erzgebirge lohnt sich eigentlich zu jeder Jahreszeit, aber vor allem in der Adventszeit wird den Gästen ein wundervoller, strahlender und besonders eindrucksvoller Auftakt der Weihnachtszeit geboten.
Engel2

In den vielen Manufakturen des Erzgebirges werden die Meisterwerke der traditionellen Handwerkskunst der Region ausgestellt und zum Kauf angeboten. Hier wird noch heute nach Verfahren der traditionellen Handwerkskunst gearbeitet, die Methoden und das Spezialwissen wurden und werden von Generation zu Generation weitergegeben und ständig verfeinert.
Der Ideenreichtum und das besondere handwerkliche Geschick der Kunsthandwerker sorgen dafür, dass es selbst für Sammler Jahr für Jahr in den Manufakturen neue Kleinode der Erzgebirge Handwerkskunst zu entdecken gibt. Denn auch wenn im Erzgebirge nach wie vor der größte Wert auf qualitativ hochwertige Materialien und eine handwerklich perfekte Ausarbeitung jedes einzelnen Stückes gelegt wird: es gibt jedes Jahr wieder neue Motive zu bestaunen, sowohl traditionelle als auch ganz moderne. Die Handwerkskunst aus dem Erzgebirge beschert ihren Liebhabern immer wieder neue Kleinode, die durch die traditionelle Ausführung in liebevoller Handarbeit stets besonders wertvolle Unikate darstellen.

Impressum